Dennis Wegner

55 Jahre blieb „To Kill A Mockingbird“ Harper Lees einziger Roman. Jetzt wurde „Go Set A Watchman“ veröffentlicht. Ein Roman, der die Geschichte seines mit dem Pulitzer Preis ausgezeichneten Vorgängers fortsetzt – und dabei alte Heldenbilder dekonstruiert.

Weiterlesen

LeseLounge 22. April 2015, Literaturhaus SH, 20:00 Uhr Die LeseLounge bietet jungen Literaturschaffenden eine Bühne. Diesmal lesen die Autorinnen Sarah Diehl und Verena Güntner aus ihren jeweiligen Debutromanen vor. Diehls Buch Eskimo Limon 9 vermischt israelische und deutsche Pop-Kultur, während Güntner in ihrem Roman das Erwachsenwerden und seine Tücken thematisiert. Wie immer wird der Abend von Livemusik begleitet. Lust auf einen netten, literarischen Abend? Dann ab ins Literaturhaus! Die drei ??? – Das Grab der Inka-Mumie 26. April 2015, Mediendom FH Kiel, 19:30 Uhr Der Mediendom der Fachhochschule Kiel ist ein audivisuelles Erlebnis. Neben astronomischen und klanglichen Aufführungen gehört nun auch ein…

Weiterlesen

Über zwei Semester haben sich 18 Studierende der CAU mit Hilfe zweier Literaturwissenschaftler mit dem Deutschen Buchpreis beschäftigt. Die Ergebnisse ihrer Forschungsarbeit sind nun in dem Sachbuch „Spiel, Satz und Sieg“ erschienen. Doch wie kriegt man so ein Projekt überhaupt auf die Beine?

Weiterlesen

Titel: Pala Interpret: Friendly Fires Label: XL VÖ: 16. Mai 2011 Mit ihrem selbstbetitelten Debüt konnte die englische Band Friendly Fires bereits die Indie-Szene aufmischen und andere Musiker in ihrem Schaffen beeinflussen. Mit dem Zweitling Pala wurde schließlich der Stellenwert der Band gefestigt. Das Album kombiniert herkömmliche Instrumente des Indie Rock nicht nur mit elektronischen Elementen, auch Percussion und dezenter Einsatz von Blasinstrumenten tragen den Sound. Durch schnelle Drums und Bass Lines ist nahezu jeder Song, allen voran das verspielte True Love, außerordentlich tanzbar. Gerade das eher langsame Chimes stellt jedoch durch die Kombination von Ed Macfarlanes hohem Gesang und…

Weiterlesen

Bestseller-Autor Haruki Murakami ist für umfangreiche Romane wie „Kafka am Strand“ oder „1Q84“ bekannt. Mit „Von Männern, die keine Frauen haben“, wendet er sich nach vielen Jahren wieder der Kurzgeschichte zu. Nun ist die deutsche Übersetzung der Geschichtensammlung erschienen.

Weiterlesen

Endlich Uni! Diesmal nehmen über 3 500 Erstsemester ihr Studium an der CAU auf. Man erkennt sie sofort, die Erstis. Mit großen Augen wird der erste Campus-Rundgang erledigt und das erste Essen in der Mensa ausprobiert. Sie unterhalten sich laut über ihre Abiturprüfungen, über die beschwerliche Wohnungssuche und über das komplizierte Erstellen des Stundenplans. Doch eines haben die Erstis gemeinsam: Den Gedanken, dass jetzt alles anders wird. Jetzt wohne ich nicht mehr bei Mama und Papa, ich wasche meine eigene Wäsche und gehe auch mal in der Woche feiern, kurz: Ich bin Erwachsen. Noch ahnt der durchschnittliche Ersti nicht, dass…

Weiterlesen

Mit „Bilder deiner großen Liebe“ erscheint nun der letzte Roman von Wolfgang Herrndorf. Bis zu seinem Tod im August 2013 arbeitete der „Tschick“-Autor an diesem Buch. Herausgekommen ist ein Fragment, das nicht nur die Geschichte einer liebgewonnenen Figur aus „Tschick“ weiter erzählt, sondern auch das Werk eines viel zu früh gestorbenen Autors abschließt.

Weiterlesen

Gerard Way Titel: Hesitant Alien Label: Reprise Records VÖ: 26. September 2014 Fast zwei Jahre sind seit der Auflösung seiner Band My Chemical Romance vergangen. Nun präsentiert Gerard Way sein Solo-Debut. Für Hesitant Alien wühlte der Musiker tief in der Plattenkiste herum und ließ so zahlreiche Genres in sein Werk einfließen. Besonders stechen David Bowies Glam-Rock, Rock‘n‘Roll sowie der Brit-Pop der 90er-Jahre hervor. Drugstore Perfume bespielsweise könnte glatt als 1980er Shoegaze-Hymne durchgehen. Das Album ist mit weniger Pathos angehaucht und fällt insgesamt deutlich experimenteller aus als Gerard Ways bisherige Diskografie. Ein erfrischender Neuanfang! Bannerhintergrund von Markus Spiske, bearbeitet (mlt)

Weiterlesen

Die anfangs stark bestreikten Bachelor- und Master-Studiengänge sind aus den deutschen Universitäten nicht mehr wegzudenken. Doch halten sie, was sie versprechen? Wie sieht beispielsweise die angekündigte Mobilität aus, wenn der Studienort gewechselt werden soll?

Weiterlesen

Wolfgang Herrndorf, der mit seinem Bildungsroman Tschick deutschlandweit bekannt wurde, nahm sich im August 2013 das Leben. 2010 war er an einem bösartigen Hirntumor erkrankt und begann daraufhin seine letzten Lebensjahre als Blog unter dem Titel Arbeit und Struktur zu dokumentieren. Nun liegt dieses Online-Tagebuch in Druckform vor.

Weiterlesen

Seit 2012 veranstaltet das Kulturreferat des AStA Kiel unter dem Namen Squawk Squawk Konzerte in Kiel. Auf den Bühnen diverser Kieler Clubs spielen nationale aber auch internationale Größen und Newcomer der Indie-Szene. So konnten im vergangenen Jahr beispielsweise die Kanadier The Hidden Cameras und die Briten Veronica Falls für die Konzertreihe gewonnen werden. Das Jahr 2014 startete Squawk Squawk am 15. Januar mit zwei aufsteigenden deutschen Indie-Größen in der Kieler Schaubude.

Weiterlesen

Groß und geisterhaft pulsiert der sechste Buchstabe des Alphabets auf dem Buchdeckel. F heißt der neue Roman Daniel Kehlmanns, der mit seiner fiktiven Doppelbiografie Die Vermessung der Welt internationale Erfolge feierte. Auch F setzte sich an die Spitze der Bestsellerlisten.

Weiterlesen

Am Dienstag, dem 29. Oktober besuchte Bildungsministerin Dr. Waltraud „Wara“ Wende die CAU, um mit den anwesenden Studierenden über die geplante Reform der Lehrerbildung zu sprechen. Deutlich wurde dabei vor allem eines: Frau Wende scheint kein Interesse daran zu haben, sich mit den ärgsten Sorgen der Studierenden auseinanderzusetzen.

Weiterlesen