Browsing: GESELLSCHAFT

Von Politik bis Sozialkritik: Hier findet ihr alle Artikel zu gesellschaftlichen Themen rund um Kiel und auch über die Fördestadt hinaus.

„Ich habe Angst vor Nudeln!” Was wie ein schlechter Scherz und auch ein bisschen lustig klingt, ist für unsere Redakteurin Lisa Realität. Sie leidet seit ihrem 18. Lebensjahr an Emetophobie, also der Angst vor Übelkeit und Erbrechen. In diesem Artikel gibt sie einen kleinen Einblick in ihren Alltag mit dieser Krankheit und erzählt unter anderem, was ihr geholfen hat, besser damit umzugehen.

Das Selbstbestimmungsgesetz (SBGG) ist auf dem Weg. Doch was heißt das eigentlich? Und was genau steht in dem Entwurf der Bundesregierung? Redakteur*in Janne hat sich das Ganze mal genauer angeguckt.

Seit zehn Jahren ist Grünen-Politikerin Luise Amtsberg schon im Bundestag. Doch ihre politischen Anfänge finden sich hier, in Kiel. Die Beauftragte für Menschenrechte und humanitäre Hilfe hat an der CAU studiert und war 2009 die jüngste Frau im schleswig-holsteinischen Landtag bevor sie 2013 in den Bundestag einzog. Wir haben mit ihr über ihre Zeit an der Uni und die Themen gesprochen, die sie in ihrer politischen Arbeit beschäftigen.

Ziehst du vor der Psychotherapiestunde deine Schuhe aus? Oder hattest schon mal den Impuls, das zu tun? In unserer Mental-Health-Kolumne erzählt Redakteurin Franzi, warum sie ihre Schuhe lieber draußen lässt und es sich anders überhaupt nicht mehr vorstellen kann.

In der Welt der Innovationen gibt es nicht nur bahnbrechende Erfindungen, die unser Leben verändern, sondern auch einige kuriose Exemplare, die uns zum Schmunzeln bringen. In diesem Artikel gibt es eine kleine Auswahl dieser kuriosen Beispiele.

Diesen Sonntag, am 14. Mai, ist wieder Kommunalwahl! Also wurde es auch wieder Zeit für ein ALBRECHT X Campus Radio Kiel – Special! Wir haben mit Vertreter*innen der SPD, Grünen, CDU, FDP, Linken und des SSWs Interviews geführt. Hier bekommt ihr schon mal einen kleinen Vorgeschmack: Wie wollen sie unser Kiel verbessern? Was sind ihre Forderungen? Wenn euch das interessiert, die ganzen Interviews findet ihr als kurze Podcast-Folgen hier!

Das Fahrrad ist fester Bestandteil der Mobilitätswende. Trotzdem fehlen in den Straßenplänen für die neue Tram eigene Fahrradwege und –streifen. Warum Mischverkehr nicht die Lösung ist und wo der Autoverkehr in Zukunft nicht mehr langfahren sollte, erfahrt ihr in diesem Kommentar.

Die Leichtigkeit, mit der besonders Boomer in der bürgerlichen Presse darüber fantasieren, unserer Generation ihre Freiheit zu rauben, ist zum Haareraufen. Wie alt sind denn die Politiker*innen, die die Bundeswehr kaputtgewirtschaftet haben? Welche Rentner*innen-Parteien haben jahrelang mit dem Mörder im Kreml Geschäfte gemacht, damit die deutsche Wirtschaft durch billiges Gas floriert? Und welche Generation hat eigentlich die Energiewende verschlafen und zugelassen, dass soziale Berufe so unattraktiv geworden sind, dass sie kaum jemand ausüben möchte?

Eine persönliche Perspektive über die Nachwirkungen des Amoklaufs in Brokstedt – Wie eine Mitreisende zwei Monate später auf das schreckliche Ereignis des 25. Januar zurückblickt.

Die Klimabewegung befindet sich in einer Strategiekrise. Nach wie vor geht es für sie in erster Linie um Aufmerksamkeit. Klimastreiks, die keine wirklichen Streiks sind, weil die Produktion nicht unterbrochen wird oder Protestaktionen wie die der Letzten Generation sind durchaus geeignete Mittel, um der Öffentlichkeit die Klimakatastrophe immer wieder vor Augen zu halten. Jedoch sind wir schon längst über den Punkt hinaus, auf die Notwendigkeit des Klimaschutzes hinweisen zu müssen. Eine große Mehrheit der Bevölkerung hat begriffen, dass es so nicht weitergehen kann. An diejenigen, die fast schon pathologisch leugnen und nie ihre Augen öffnen werden, braucht man keine Energie zu verschwenden. Trotzdem verbrennt unser Wirtschaftssystem weiterhin Unmengen fossiler Brennstoffe. Wie kann die Klimabewegung angesichts dieser Diskrepanz zwischen Öffentlichkeit und Ökonomie effektiv intervenieren? Durch Streiks und, ja, Sabotage.

Anfang des Jahres gingen die Bilder aus Lützerath um die Welt. Menschen haben sich gegen Politik und zuletzt auch gegen die Polizei gestellt. Polizei und Demonstrierende beschuldigten sich gegenseitig der Gewaltanwendung. Wie es in den letzten Tagen vor dem Abriss Lützeraths war, können nur diejenigen genau sagen, die vor Ort waren. Deswegen haben wir mit einigen Studierenden gesprochen, die dort waren. Wir haben sie gefragt, wie sie all das erlebt haben – und vor allem, welche Erfahrungen sie mit Polizeigewalt gemacht haben.

Kennt ihr den Film „Oskars Kleid“? In dem Film geht es um einen Vater und sein trans*-Kind. Allerdings kritisiert Gastautor*in Sascha in diesem Kommentar, dass der Film nicht progressiv, sondern problematisch ist – der Film reproduziere transphobe Vorurteile und benutzt diese als komödiantisches Mittel.

Im Iran protestieren Menschen seit Monaten für Gleichberechtigung und gegen Unterdrückung. Vor allem Frauen führen die Bewegung unter der Parole „Jin Jiyan Asadî!“ – Frau Leben Freiheit an. DER ALBRECHT hat mit Islamwissenschaftler Arash Guitoo über die Entstehung der Proteste und die Situation der Iranerinnen gesprochen.

Viele Menschen fühlen sich stark unter Druck gesetzt, das perfekte Weihnachten mit der perfekten Familie zu feiern. Dieses Idealbild können wohl die wenigsten Familien erfüllen. Das erlebt auch Redakteurin Mira jedes Jahr zu Weihnachten, wenn sie sich bei der Beobachtung ihrer Verwandtschaft mehr als einmal denkt: „Wären die mal zur Therapie gegangen.”

Habt Ihr euch schon mal in eurer WG einsam gefühlt, obwohl ein Zimmer weiter eure Mitbewohnis leben? Lasst euch gesagt sein, ihr seid mit diesem Gefühl nicht allein. Auch unsere Redakteurin hat realisiert, dass sie einsam in der geteilten Wohnung ist. Darüber und warum sie ihre Mitbewohner:innen zurzeit kaum zu Gesicht bekommt, spricht sie in ihrem Artikel.

Ariba is one of over two thousand international students at the CAU Kiel. She’s from India, where she never celebrated Christmas. Naturally, she was very excited for her very first Christmas time in Germany. DER ALBRECHT talked to her about her expectations, fears and the most important thing: Glühwein.

Im November sorgte eine queerfeindliche Gewalttat vor einer Kieler Bar für großes Aufsehen. Bei der anschließenden Mahnwache zeigte auch die Landespolizei Präsenz und verteilte Flyer. DER ALBRECHT hat mit Tim Jänke von der Landespolizei S-H und Ansprechpartner für LSBTIQ* über queerfeindliche Gewalt und wichtige polizeiliche Maßnahmen gesprochen. Was tut die Landespolizei Schleswig-Holstein für mehr Vielfalt?

Der Politikbetrieb wirkt von außen sehr abstrakt. Als jemand ohne Parteibuch habe ich einen Blick hinter die Kulissen gewagt. Bei meinem Praktikum in der SPD-Landtagsfraktion, direkt im Hohen Haus Schleswig-Holsteins, konnte ich viele spannende Einblicke sammeln.